12.12.2018 Licht und Analytik im Projekt „Schlaue Luxe“

Unter dem Motto „Wie wird geforscht?“ beschäftigten sich Schülerinnen und Schüler des BORG Innsbruck mit dem Thema Photometrie.

In der direkten Nachbarschaft, am Management Center Innsbruck, Forschungsbereich Prozesstechnologie benützen die Forscherinnen und Forscher tagtäglich hochpräzise Messtechniken und gaben den Schülerinnen und Schülern einen ersten Einblick in die Forschungsanalytik mit Licht.

 

Was war die Herausforderung? Der Eisengehalt einer, in konzentrierter Salpetersäure aufgelöster Münze sollte bestimmt werden. Dabei bedienten sich die Schülerinnen und Schüler der photometrischen Messtechnik und sollten neben der reinen Anwendung vor allem die Prinzipien hinter dieser Analysemethode verstehen lernen. Erste Erfahrungen mit exaktem Pipettieren zeigten, wie wichtig dies ist, um standardisierte Lösungen für die Messungen zu erhalten um die Konzentration so möglichst genau zu bestimmen. Nach entsprechender Verdünnung der „Münzenprobe“ ging es zur Photometer Messung um die Extinktion zu messen, bevor der letzte Schritt „Wie berechne ich daraus die Konzentration?“ gemeinsam gemeistert wurde.

 

Ein spannender Vormittag mit viel Farbe und Licht!