klasse!forschung SCHÜLERLAB

Der Verein klasse!forschung möchte mit dem klasse!forschung Schülerlab einen außerschulischen Lernort am Standort Innsbruck schaffen, welcher Raum gibt zum selbstständigen Experimentieren und den praktischen Zugang zu den Naturwissenschaften fördert. Versuchskonzepte werden entwickelt und ExpertInnen stehen zur Verfügung, um vor allem Schulen in der Benützung dieses Labors zu unterstützen.

 

Gemeinsam mit der AGES, Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit wurde ein chemisch-analytisches Schülerlabor eingerichtet und soll es künftig Schulen ohne eigenen Laborräumlichkeiten  ermöglichen, vereinfacht Übungen und Labortage in diesem Labor durchzuführen und dadurch Kinder und Jugendliche mit der Welt des Forschens und Experimentierens vertraut zu machen. Zudem stehen hochtechnische Analysegeräte (z.B. HPLC) zur Verfügung, ein Anreiz für Oberstufen oder spezialisierte Schulzweige komplexere Versuche in Angriff zu nehmen.

 

Projektleitung und Partner:

Projektleitung:

Verein klasse!forschung

Partner:

  • AGES-Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
  • PHT-Pädagogische Hochschule Tirol
  • Landesschulrat Tirol
  • Lehrerinnen und Lehrer aus den Fachbereichen Chemie und Biologie

 

Zielgruppen:

  • Schulen, welchen keine eigenen Laborräumlichkeiten zur Verfügung stehen
  • MaturantInnen zur praktischen Bearbeitung von vorwissenschaftlichen Arbeiten und Diplomarbeiten
  • LehrerInnenausbildung und-fortbildung
  • Universitäre und außeruniversitäre Einrichtungen zur Wissenschaftskommunikation
  • Eigene Verein klasse!forschung Workshops
  • Veranstaltungen

 

Information zur Nutzung des klasse!forschung Schülerlabs

Mehr dazu unter: Nutzung des k!f Schülerlabors

 

Lehrmaterialien

Chromatografie von Pflanzeninhaltsstoffen:

 

 

Aktuelles

Newsbericht: klasse!forschung Schülerlabor – Versuche sicher und praxisnah

 

 

Kontakt

Elisabeth Lukasser-Vogl

elisabeth.lukasser-vogl@klasse-forschung.at

Tel.: +43 676 823129254